Trockentauchanzug … Fehlanzeige!

Trockentauchanzug … Fehlanzeige!

Getreu der unten stehenden Definition – was ist ein Taucher- schauen wir auf die Sporttaucher des Tauchclub NEMO Plauen aus dem Jahr 1985 zurück. Es ging damals schon unters Eis. Im Steinbruch Kirchberg bei Zwickau. Jedoch ohne Trockentauchanzug, Jacket oder gar alternativer Luftversorgung. Das Neopren der Anzüge war mehr steif, wie weich und getaucht wurde mit jetzigen Schwimmbadflossen. Wie im Bild deutlich zu sehen, durfte jedoch ein Messer nicht fehlen.

“Taucher sind Männer, die unter Wasser oder in unatembarer Luft leben und arbeiten können.
Taucher sind Männer großer Muskelkraft, mit gesunden Organen. Es gibt keinen zweiten Beruf, der so hohe Anforderungen an körperliche Leistungsfähigkeit stellt wie sie der Beruf des Tauchers – nicht nur gelegentlich – verlangt. Das Tragen der fast 100 kg schweren Rüstung außerhalb des Wassers, oder die Fortbewegung dieser Masse beim Gehen unter Wasser, das Atmen unter rasch wechselndem Druck und, nicht zuletzt, anstrengendste Arbeiten unter nicht immer einwandfreier Luftversorgung, fordern athletische Muskulatur, gesunde Lunge, kräftiges Herz und einwandfreie Funktion aller Organe.
Taucher sind Männer hoher geistiger Kräfte, von Verstand und einwandfreier Moral. Sie haben so vielseitigen Gefahren zu trotzen, daß an ihre Geistesgegenwart und Beobachtungsgabe höchste Anforderungen gestellt werden. Nützliche und schnelle Taucherarbeit zu leisten ist aber zugleich die eigentliche Kunst des Tauchers, die seine Tätigkeit erst wertvoll macht. Ein unbeirrbares Pflichtgefühl muß ihn antreiben, unter Hergabe aller Kräfte des Körpers und Geistes für schnellste und trefflichste Lösung der gestellten Aufgabe zu sorgen.

Handbuch für Taucher
Hermann Stelzner
Direktor und Oberingenieur des Drägerwerks
Lübeck 1931″

 

Tags: , , , ,