Namaste auf dem See

Namaste auf dem See

In Balance den Einklang zwischen Körper und Geist finden, dass ist die Kunst beim SUP Yoga. SUP und Yoga harmonieren so perfekt miteinander wie Yin und Yang.

Und so hieß es gestern ‘Namaste auf dem See’ – Yoga mit unsere Yoga Trainerin Nici. (im Bild rechts)

“Es gehört schon ein wenig Mut dazu und man sollte sein SUP Board ganz gut beherrschen, um die Übungen auf dem schaukelnden Brett ausführen zu können”, so unsere Expertin.

Und weiter sagt sie: “Anders als beim normalen Yoga auf der Matte werden beim SUP Yoga Muskelpartien aktiviert die sonst keine größere Rolle spielen. Diese Muskeln kommen nur zum Einsatz, weil man auf dem SUP Board ständig gefordert ist, die Balance zu halten, um nicht plötzlich im Wasser zu landen. SUP Yoga stärkt den Haltungsapparat, verbessert die Körperhaltung und ist darüber hinaus ein ideales Training für die Balance, der Koordination sowie Konzentration.

Probiert es aus!

Und wenn du dennoch mal ins Wasser fallen solltest – steig einfach wieder auf dein Board und weiter geht’s.

Viel Spaß dabei.”