Willkommen beim

Tauchclub NEMO

Plauen e.V.

NEWS

‘Think blue.’ Live im Radio

Heute war uns die Möglichkeit gegeben unser Projekt ‘Think blue. Der Umwelt zuliebe.’ im Rahmen von “Sterne des Sports” im Radio vorzustellen. In einer Stunde LIVE – ON AIR im[…]

Read more

Maske mit Kamera

Im Auftrag eines Mitgleides verkaufen wir in unserem Fanshop eine Maske mit integrierter Kamera.

Read more

Gemeinde unterstützt Nachwuchssportler

Plauen- Als Dank für unsere Unterstützung beim diesjährigen Badfest in Triebel, übergab am vergangenen Mittwoch die Bürgermeisterin des Ortes, Ilona Groß (mitte) Steffen Seidel (re.) und Robert Golenia eine Spende[…]

Read more

‘Think blue.’ unterwegs

Heute: Strandgutsammler 😥 Städte und Gemeinden an der Ostseeküste tun alles um Strände rein und somit das Meer sauber zu halten. Und das täglich. Das Problem: Der Müll. Vorallem mitgebrachte[…]

Read more
Finswimming

Was ist das?Finswimming (Flossenschwimmen) ist eine dynamische, kraftvolle und ästhetische Sportart. Sie stellt die schnellste Fortbewegungsart des Menschen im Wasser, nur unter Ausnutzung der eigenen Muskelkraft und anderer physiologischen Fähigkeiten, dar. Flossenschwimmer können spektakuläre Geschwindigkeiten von weit über 3m/s auf den Sprintdisziplinen (50m) erreichen. Angelehnt an die Schwimmweise der Delphine, schwimmt man mit einer einzigen Flosse (Monoflosse) für beide Füße. Eleganz, Anmut und Kraft zeichnen diese exklusive und attraktive Sportart, die den ganzen Athleten fordert, aus. 

Der Verein

mit seinen über 200 Mitgliedern, davon 80 Kinder und Jugendliche, gehört der Tauchclub NEMO Plauen zu einem der erfolgreichsten Tauchsportclubs Deutschlands.Wir bieten Dir ein tolles Vereinsleben mit kompetenter Ausbildung, Tauchexkursionen in der Region und zu vielen exotischen Tauchplätzen der Welt, optimale Trainingsbedingungen im Stadtbad Plauen sowie auf unserem wunderschönen Tauchclubgelände an der Talsperre Pöhl.Als Bundesstützpunkt-Nachwuchs für Flossenschwimmen gilt unser Verein in Sachsen und im gesamten Bundesgebiet als Nachwuchsförderer für den Verband Deutscher Sporttaucher (VDST).Diese erfolgreiche Arbeit belegen Welt- und Europameister, World-Cup Sieger und Teilnehmer, Deutsche Meister und Rekordhalter.Seinen Mitgliedern bietet der Verein des weiteren die Möglichkeit, beim vereinsinternen Yoga einen Ausgleich zu den Trainingseinheiten zu finden. Doch nicht jedes Mitglied muss diesen Leistungssport betreiben.Spaß und Freude am Sport stehen bei uns an erster Stelle.

Sporttauchen

Tauchen, das heißt, eine fast verschlossene, nicht vollständig erforschte Welt zu entdecken und das Leben unter Wasser in seiner Vielfalt sowie Farbenpracht zu erleben. Das Tauchen ist zu unterscheiden in Apnoe-, Schnorchel- und Gerätetauchen. Beim Apnoetauchen wird mit angehaltenem Atem, ohne künstliche Atemluftversorgung, getaucht. Der Taucher ist nur mit einer Taucherbrille, Flossen und eventuell mit einem Taucheranzug ausgestattet. Schnorchler hingegen verwenden zusätzlich zur Brille und den Flossen noch einen Schnorchel und halten sich überwiegend zur Beobachtung oder Erkundung der Unterwasserwelt an der Oberfläche des nassen Elementes auf. Während bei diesen beiden Varianten des Tauchens ohne Verwendung von technischen Hilfsmittel getaucht wird, ist es beim Gerätetauchen anders. Atemregler, Druckluftflasche, Tauchcomputer, um nur einige zu nennen, sind hierfür Grundvoraussetzungen. Um den Umgang mit diesen technischen Geräten zu erlernen, stehen im Verein erfahrene Tauchlehrer bereit und vermitteln interessierten Tauchanfängern umfangreiche Grundkenntnisse. Doch nicht nur im Erwachsenenbereich werden nach erfolgter Untersuchung durch einen Sportarzt, angehende Sport- und Freizeittaucher ausgebildet. Schon im Kindesalter kann man das Tauchen im Verein erlernen. Ab acht Jahre ist das Tauchen im Schwimmbad und ab zwölf im Freiwasser möglich.