Nemos starten erfolgreich in neue Saison

Nemos starten erfolgreich in neue Saison

Wernigerode/Leipzig- Erfolgreich starteten die Flossenschwimmer des Tauchclub Nemo Plauen am vergangenen Samstag in die neue Saison. Während 27 Athleten des Plauener Bundesnachwuchsstützpunktes in Wernigerode beim Harzpokal gefordert waren, gingen sechs Masters bei den Landesseniorenspielen (LSS) in Leipzig an den Start. Und das mehr als zufriedenstellend. Am Ende freuten sich in Thüringen Antonia Zimmer, Julia Prochaska sowie Hanna Neitsch in ihren Altersklassen über den Gesamtsieg ebenso wie das komplette Plauener Nemo Team über Platz zwei in der Mannschaftswertung hinter TC Harz und vor dem SSC Halle.
In Leipzig bei den LSS machten es
die Masters Antje und Rüdiger Senf, Renate und Andreas Reuter sowie Daniel Seifert und Sven Gräf noch besser und bewiesen erneut, dass sie noch lange nicht zum alten Eisen gehören. Mit insgesamt 17 Gold- und 4 Silbermedaillen waren die Plauener Oldies die Besten über die Strecken von 50 bis 200m Flossenschwimmen bei diesem Leistungsvergleich. Herausheben wollte Landestrainer und Mitorganisator dieser Landesseniorenspiele Frank Hannich keinen. “Wir erlebten Wettkämpfe die an Spannung kaum zu toppen waren”, sagte Hannich. Doch ein Rennen wollte der Plauener Coach dennoch erwähnen. Die 100 Meter Flossenschwimmen der Frauen. Denn hier schaffe Antje Senf die Sensation und schlug nach 1:07,46 Minuten als Erste, mit einer halben Armlänge Vorsprung vor ihrer Konkurrentin Diana Schneider vom SC DHfK Leipzig, an. “Das war schon eine Überraschung mit der wohl auch Antje nicht gerechnet hatte und lässt für alle weiteren Wettbewerbe hoffen”, gab sich Hannich erfreut.

Im Bild: Vollkonzentriert, Marius Waletzko vor dem Wettkampf im Becken von Wernigerode.

Foto: Sarah Golenia

Eine Antwort

  1. Enrico sagt:

    Gleichfalls gab einen weiteren Gesamtsieg und einen zweiten Platz in den Altersklassen E und F durch Thüringer Sportler.

Kommentare sind geschlossen.